Sommer-Kompaktkurse 2021 Open-Air

Besonders gut für Einsteiger geeignet

Dieses Angebot aus dem reichhaltigen Schatz der chinesischen Bewegungskünste erstreckt sich von Grundlagenübungen, bis hin zu seltener unterrichteten Formen.
 Die 5 aufeinanderfolgenden Sommerabende ermöglichen einen einfachen und intensiven Einstieg in die Übungsformen.
Die Kurse sind für Menschen:
  • die selbst aktiv auf ihre Gesundheit Einfluss nehmen möchten
  • nach innerer Ruhe suchen
  • ihre Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit schulen möchten
  • oder auf der Suche nach einem Weg der Selbstkultivierung sind.

Jeweils Montag  bis Freitag   (5 Abende)
Kursgebühr: 60 € (50 € für TeilnehmerInnen aus den Wochenkursen)

Kursort: Im Eichwäldchen oberhalb der Freien Waldorfschule, Eichwäldchenweg / Ahornweg, 61440 Oberursel



Foto: Annette Feil

Qigong -  Die Ruhe in der Bewegung finden
Wudang-Tradition nach Meister Tian Liyang
Kursinhalt sind die 6 Bewegungen und die 5 Schritte aus den Wudangbergen.
Die 6 Bewegungen: Durch das meditative Bewegen auf verschiedenen Kreisebenen entsteht eine tiefe innere Ruhe und der Qi-Fluß wird reguliert. Die Übungen beziehen sich auf die fünf Wandlungphasen: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.
Die 5 Schritte: Sie beziehen sich auf die fünf Himmelsrichtungen (in China zählt die Mitte auch dazu). Das Hineinspüren in die Schrittbewegungen Vorwärts, Rückwärts, Seitwärts und das Stehen in der Mitte verhelfen zu einer guten Erdung und weichen, aber sicheren, Bewegungen.

26.07. - 30.07.2021 Montag bis Freitag (5 Abende) jeweils 18:15 - 19:45 Uhr

Bei Regen steht für diesen Termin ein Raum zur Verfügung!




Das Taijiquan der Wudangberge
In China unterscheidet man zwei große Kampfkunsttraditionen: Die Shaolinschule und die Wudangschule.
Die Shaolin-Kampfkünste werden auch als äußere oder harte Kampfkunst bezeichnet. Die Wudangschule steht für die innere oder weiche Kampfkunst - sie handelt nach dem Prinzip "das Weiche besiegt das Harte“. Die Taijiform nach Meister Tian Liyang geht auf Zhang Sanfeng zurück und wurde lange Zeit nur innerhalb der Klöster der Wudangberge als Geheimtradition (Michuan Taijiquan) weitergegeben. Zhang Sanfengs Erkenntnisse nahmen auch auf alle anderen Taijiquanstile Einfluss. Die Kursabende gestalten sich aus dem Erlernen von Grundlagen und Formen des Taijiquan.


26.07. - 30.07.2021 Montag bis Freitag (5 Abende) jeweils 20:00 - 21:30 Uhr

Bei Regen steht für diesen Termin ein Raum zur Verfügung!

30.08. - 03.09.2021  ### Dieser Termin entfällt
 ###



Baguazhang (Hand der 8 Trigramme) - Der Bär
Das Baguazhang gehört wie das Taijiquan und Xinyiquan zu den drei Inneren Kampfkünsten. Sein philosophischer Ursprung liegt im Yijing, dem "Buch der Wandlungen“. Beim Baguazhang geht jeder auf seinem eigenen Kreis . Charakteristisch sind die spiraligen Bewegungen und Richtungswechsel auf dem Kreis. Schnell ausgeführt wird das Baguazhang zu einer sehr wirkungsvollen Kampfkunst; beim langsamen Schreiten steht der Gesundheitsaspekt im Vordergrund. Die Inneren Organe werden belebt, der Körper wird gekräftigt und die Beweglichkeit verbessert.

Für das Baguazhang sind Vorkenntnisse in Taiji oder Qigong vorteilhaft.

02.08. - 06.08.2021 Montag bis Freitag (5 Abende) jeweils 19:30 - 21:00 Uhr

Bei Regen steht für diesen Termin ein Raum zur Verfügung!




Qigong - Das Spiel der 5 Tiere 
Wudang-Tradition nach Meister Guan Yongxing
Das Spiel der 5 Tiere ist eine sehr bewegte, lebendige Qigong-Form. Typisch ist die Fortbewegung durch den Raum. Die Tierformen beziehen sich auf die 5 Wandlungsphasen; Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, die eine Grundlage der chinesischen Medizin bilden. Durch eine stilisierte Nachahmung werden eigene Qualitäten (wie Erdverbundenheit, Leichtigkeit, Tapferkeit, Geschicklichkeit und Kraft) bewusst.  
Der Kursabend gestaltet sich hauptsächlich aus Bewegungsübungen, die durch 
Ruheübungen ergänzt werden.

30.08. - 03.09.2021 Montag bis Freitag (5 Abende) jeweils 18:15 - 19:45 Uhr




Schwertform - Xingjian (Das bewegte Schwert)
Diese Schwertform aus den Wudangbergen geht auf den legendären Begründer des Taijiquan, Zhang San Feng, zurück und beruht auf den Prinzipien des Taijiquan. Diese Single-Form zeichnet sich durch eine sehr große Dynamik aus. Der Umgang mit dem Schwert schult in hohem Maße die Geschicklichkeit, die Koordination, die Beweglichkeit und den Geist. Die Kursabende gestalten sich aus dem Erlernen von Grundlagen und Formen. Im Park trainieren wir mit dem Stock oder einem Übungsschwert aus Holz.
Ein Stock oder Übungsschwert kann im Kurs geliehen werden.


06.09. - 10.09.2021 Montag bis Freitag (5 Abende) jeweils 19:30 - 21:00 Uhr

Weitere Einzeltermine finden monatlich statt (Siehe unter Taiji -Schwertkurse)


Die Taiji- und Qigong-Kurse werden von den gesetzlichen
Krankenkassen anerkannt und bezuschusst

Schrein in Wudangshan, Annette Feil